Corbinian Böhm und Michael Gruber

„Aus dem öffentlichen Raum schöpfen wir das Rohmaterial für unsere Arbeit. Wir sind Beobachter und finden vielfältige Strukturen: gesellschaftliche, menschliche, ortsspezifische. Wir finden einen Weg zur Nutzung dieser Strukturen und diskutieren dabei die Frage, wann und wie hier Kunst entstehen kann – in welchem Medium auch immer. Hier spannt sich unser Arbeitsfeld auf: Zwischen Privatsphäre und globaler Öffentlichkeit.“

Corbinian Böhm und Michael Gruber arbeiten als KÜNSTLERDUO EMPFANGSHALLE seit 2001 zusammen an künstlerischen Projekten im öffentlichen Raum. Ihr erstes gemeinsames Ateliers war eine Empfanhgshalle, daher der Name. Dieser weist  zudem darauf  hin, dass sie partizipative Kunstrojekte, also mit Beteiligung des Publikums durchführen.

  • Spätsommer 24: Aufstellung der iDNA-Skulptur

    Bald ist es soweit. Für die Skulptur ‚i-DNA‘ am Klinikum rechts der Isar wird im August endlich der Sockel aufgestellt. Und dann nicht mehr lange bis auch das ganze Kunst am Bau Projekt für das Transla-Institut vollendet ist.

  • Sommer 23: Werkschau von Empfangshalle in der Rathausgalerie

    Tafel in der Rathausgealerie erbaut für die Werkschau von EMPFANGSHALLE

ZU DEN KUNSTPROJEKTEN VON EMPFANGSHALLE

Kaleidoskop Kaleidoskop künstlerischer Entwurf zum Gestaltung der deutschen Botschaft in Islamabad

Das Kunst-am-Bau Kunstwerk für die Deutsche Botschaft in Islamabad/Pakistan ist seit Sommer 2022 installiert. Sobald der Gesamtbau fertiggestellt ist, gibt’s aktuelle Bilder vom Kunstwerk.

wippen 2022

Kunstaktion auf dem Olympiaberg mit Musik, Lesungen und Performances u.a. mit Ceren Oran, Markus Ostermair, Maxi Pongratz