seeds of concept

EMPFANGSHALLE in Kooperation mit HAVEIT, Künstlerinnen-Kollektiv

Video 21 min, Pristina 2018

 

Ausstellung  31.1.20 – 13.2.20 Videoscreening im Schaufenster werktags ab 19 Uhr

Im Rahmen der Projektreihe MultipliCity der Landeshauptstadt München kam es zu einer Kooperation von EMPFANGSHALLE mit dem kosovarischen Künstlerinnen-Kollektiv HAVEIT, bei der die Videoarbeit „Seeds of Concept“ entstand.

In sieben kurzen Videos werden sehr unterschiedliche Orte, Schwellen und Nicht-Orte der Hauptstadt Pristina performativ bespielt.

Die Videoreihe beginnt mit einer Performance von HAVEIT, bei der die vier Künstlerinnen im Abendkleid Basketball spielen, und zwar in einem der nie fertiggestellten kleinen Shops, die in einer langen Reihe direkt unterhalb eines prunkvollen Kirchenneubaus liegen, der sie förmlich zu erdrücken scheint.

 

Auch in den anderen Videos setzen sich die KünstlerInnen mit der aktuellen gesellschaftlichen Situation im Kosovo auseinander, wenn auch auf sehr unterschiedliche Weise: Mal symbolisch, wenn Sonnenblumensamen auf das Künstlerinnen-Kollektiv HAVEIT herunterregnen oder ein junger Mann an einer Bushaltestelle wie getrieben auf und ab geht, als wäre er hinter unsichtbaren Gitterstäben gefangen; mal konkret, wenn in einer öffentlichen Bibliothek ein Gespräch über Kunst und Subversion zwischen EMPFANGSHALLE und HAVEIT durch den Hausmeister unterbrochen wird, der einen Platzverweis ausspricht; mal abstrakt, wenn der Lüftungsschacht einer darunter liegenden Shoppingmall umkreist wird, der wie eine Herzskulptur in das Grau der Umgebung ragt und Atemluft ansaugt und ausstößt.
Man hat sich schick gemacht, man hat vieles neu gemacht oder zumindest angestoßen, man hat die Wunden versucht zu schließen, und nun will auch frau sich vergnügen, vielleicht mit einem Basketball, dort, im dunklen Zwielicht, wo keine Punkte zu holen sind.

Markus Ostermair

funded by        EMPFANGSHALLE